Knapp an der Medaille vorbei


Beim letzten Rennen der Juniorenweltmeisterschaften fehlen Anne Kessler und Berit Junger Hundertstel zur erhofften Medaille.

Für den Sprint als abschließendes Rennen haben sich die DSV-Junioren bei den Weltmeisterschaften nochmal die Medaillen als Ziel gesetzt. Obwohl mit Louis Uber schon im ersten Durchgang ein Favorit der deutschen Mannschaft ausgeschieden ist, hat das Team mit Berit Junger (3.), Anne Kessler (4.) und Christoph Frank (4.) drei heiße Eisen in aussichtsreicher Position.

Das Glück ist heute aber nicht mit den deutschen Telemarkern. Am Ende fehlen Berit Junger 9 Hundertstel und Anne Kessler 17 Hundertstel zum Bronzerang.

Der DSV blickt auf eine erfolgreiche JWM zurück. Mit sechs Medaillen, davon einmal Gold durch Christoph Frank, zweimal Silber von Anne Kessler und dreimal Bronze (Berit Junger, Louis Uber und im Team), im Gepäck, tritt das Team die Heimreise an.

Ergebnis Sprint:

Damen:

1. Platz Julie Bourbon (FRA)

2. Platz Chloe Blyth (FRA)

3. Platz Andrea Haugen (NOR)

4. Platz Berit Junger (TSV Großsachsenheim)

5. Platz Anne Kessler (DAV Überlingen)

8. Platz Antonia Kneller (SC Garmisch)

Herren:

1. Platz Theo Sillon (FRA)

2. Platz Noe Claye (FRA)

3. Platz Kristian Gjelstat Lauvik (NOR)

7. Platz Christoph Frank (Ski Club Kandel)

14. Platz Max Sautter (TSV-Eningen)

DNF Louis Uber (Vfl Pfullingen)