Heimweltcup am Oberjoch steht vor der Tür

Am Wochenende treffen sich die besten Telemarker der Welt am Oberjoch. Zu den Favoritinnen zählt auch das DSV-Aushängeschild Johanna Holzmann aus Oberstdorf.

Der Saisonhöhepunkt der Telemarker steht vor der Tür. Nach den Stationen in Hintertux, Frankreich und den USA kommen die Athleten ans Oberjoch im Allgäu. Am Samstag im Sprint und am Sonntag im Parallelsprint fahren die besten Telemarker der Welt um den Sieg.

Das deutsche Team muss die Ausfälle seiner drei stärksten Männer verkraften. Verletzungsbedingt werden Jonas Schmid und Julian Seubert die Rennen von der Zuschauertribüne verfolgen. Auch der siebenfache Weltmeister Tobias Müller wird nicht an den Start gehen. Aber mit den Veteranen Benedikt Holzmann und Moritz Hamberger hat der DSV noch zwei heiße Eisen im Feuer. Die Rookies um Louis Uber haben sich ebenso viel für die zwei Wettkämpfe vorgenommen.

Bei den Damen ruhen die Hoffnungen auf drei Schultern. Klare Favoritin für den Heimweltcup ist die Oberstdorferin Johanna Holzmann. Gemeinsam mit Theresa Fichtl (SC Partenkirchen) und der zweifachen Juniorenweltmeisterin Kathrin Reischmann (Skiclub Gottmadingen) bilden sie ein schlagkräftiges Trio, dass hoffentlich die jungen Teamkolleginnen mitziehen kann.

Alle Athleten freuen sich auf das großartige Heimpublikum am Grenzwieslift, dass wie jedes Jahr die Telemarker zu Höchstleistungen treiben wird.

DSV-Starter:

Damen:
Johanna Holzmann (SC Oberstdorf)
Kathrin Reischmann (Skiclub Gottmadingen)
Theresa Fichtl (SC Partenkirchen)
Antonia Kneller (SC Garmisch)
Berit Junger (TSV Großsachsenheim)
Anne Kessler (DAV Überlingen)

Herren:
Louis Uber (Vfl Pfullingen)
Benedikt Holzmann (SC Oberstdorf)
Moritz Hamberger (Skizunft Laupheim)
Thomas Orlovius (SC Sonthofen)
Leonhard Müller (SC Unterjoch)
Robin Kraft (SC Rothenberg)
Christoph Frank (Ski Club Kandel)
Maximilian Uber (Vfl Pfullingen)
Maximilian Sautter (TSV-Eningen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.