Doppelpodium für das DSV Telemark Team

Zum Saisonauftakt gelingt Tobias Müller (2.) und Jonas Schmid (3.) das Doppelpodium bei den Herren. Mit Benedikt Holzmann (8.) und Moritz Hamberger (13.) können sich vier DSV Athleten unter den Top 15 platzieren. Beste deutsche bei den Damen wird Kathrin Reischmann (6.).

Der Auftakt der Telemarker in die WM Saison findet bei guten äußeren Verhältnissen statt. Beim Telemark Sprint am Hintertuxer Gletscher zeigen die DSV Athleten, dass sie auch dieses Jahr wieder zu den Topathleten gehören. Die deutschen Aushängeschilder Tobias Müller und Jonas Schmid müssen sich nur ihrem Dauerkonkurrenten Phillipe Lau (FRA) geschlagen geben und stehen gemeinsam auf dem Podest.

Auch ihr Teamkollege Benedikt Holzmann fährt auf einen hervorragenden 8. Platz, nur ein kleiner Fahrfehler vor dem Sprung verhindert eine bessere Platzierung. Mit dem Laupheimer Moritz Hamberger hat das DSV-Team einen weiteren Medaillenkandidaten für die kommende JWM. Der Student zaubert überragende Schwünge in den Schnee und wird Dreizehnter. Das starke Feld der Herren komplettiert der Allgäuer Leo Müller als 16.

Bei den Damen erreicht Katrin Reischmann in Abwesenheit der verletzten Johanna Holzmann den 6. Platz. Theresa Fichtel wird trotz verschlagenem Ski 10te. Nina Steinhauer scheidet mit einem Sturz am Sprung aus.

Die weiteren Athleten des DSV Teams können ihre Trainingsleistungen nicht ganz beim ersten Rennen umsetzen, aber der Cheftrainer der Telemarker gibt sich zuversichtlich, dass es in den anstehenden Rennen „schnalzen wird.“

Morgen findet ein weiterer Sprint Wettbewerb statt. Am Sonntag folgt ein Parallelsprint. Alle Rennen werden auf www.tux.at live übertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.