Erneuter Podiumsplatz für Tobias Müller

Ein Sturz im Finale verhindert einen weiteren Parallel Sprint Sieg von Tobias Müller.

Der Telemark Weltcup macht zum ersten Mal Station im slowenischen Krvavec. Beim heutigen Parallel Sprint kann sich Sportsoldat Tobias Müller für das Finale qualifizieren. Er liefert sich mit dem Schweizer Stefan Matter ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Ein Sturz nach dem Sprung verhindert einen möglichen Sieg. Dennoch kann er seinen Vorsprung im Gesamtweltcup weiter ausbauen.

Julian Seubert kann sich im ersten Heat gegen den Italiener Eduoardo Alloid durchsetzen, muss sich jedoch im Achtelfinale dem erfahrenen Schweizer Bastien Dayer geschlagen geben. Trotz sehr engagierter Fahrweise ist für Thomas Orlovius und Maximilian Uber nach dem ersten Durchgang bereits Schluss. Die ausgeschiedenen Athleten stellen sich danach als Wachser und Wasserträger in den Dienst der Mannschaft um den Erfolg von Tobias Müller zu ermöglichen.

Morgen ist Ruhetag für die Athleten. Am Montag findet dann in Slovenien der letzte Sprint vor dem Heimweltcup am Oberjoch nächstes Wochenende statt.

Ergebnisse

Herren:

  1. Platz Tobias Müller (SC Fischen)

9. Platz Julian Seubert (Schneelaufverein Ravensburg)

17. Platz Thomas Orlovius (SC Sonthofen)

17. Platz Maximilian Uber (Vfl Pfullingen)

 

Weitere Rennen:

30.01.2017, Sprint, Krvavec (SLO)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.