Vorzeitiger Gewinn der kleinen Kristallkugell

Die Allgäuerin Johanna Holzmann wiederholt ihren Sieg vom Vortag und sichert sich vorzeitig den Gewinn der kleinen Kristallkugell im Parallelsprint. Das Team zeigt eine deutlichen Leistungssteigerung zum Vortag.

Für den heutigen Parallelsprint konnten sich bis auf Julian Seubert, dem ein Fahrfehler unterlief, alle Athleten des DSV qualifizieren. Die Athleten setzten die Vorgaben des Trainers um. Besonders die zwei Jüngsten, Max Sautter und Louis Uber, überzeugten mit sehr guten Leistungen in ihrer ersten Weltcupsaison.

Im Parallelsprint konnten sich bei den Herren Thomas Orlovius und Louis Uber im ersten Heat durchsetzen. Im Achtelfinale überraschte dann Thomas Orlovius alle Zuschauer, als er vor dem mehrfachen Weltmeister Phil Lau aus Frankreich in den Kreisel einfuhr. Leider konnte der Allgäuer aber den Fliehkräften nicht standhalten und musste den Franzosen ziehen lassen. Auch sein Teamkollege hatte nach einer couragierten Fahrt gegen den Vortageszweiten Jure Ales (SLO) das Nachsehen.

Bei den Damen gab es im Viertelfinale ein rein deutsches Duell zwischen Kathrin Reischmann und Johanna Holzmann, welches die Favoritin aus Oberstdorf für sich entscheiden konnte. Sowohl im Halbfinale als auch im Finale zeigte die DSV-Athletin eine herausragende taktische Meisterleistung und gewann mit acht Hundertstel den Parallelsprint denkbar knapp. Mit dem Sieg machte die Sportsoldatin auch den vorzeitigen Sieg in der Disziplinenwertung perfekt. Das letzte mal gelang das einer deuschen Telemarkerin vor über 10 Jahren.

Morgen findet als letzte Rennen ein Sprint in Norwegen statt, die Mannschaft reist danach zur Juniorenweltmeisterschaft und dem Saisonfinale nach Mürren in der Schweiz.

Damen:
1. Platz Johanna Holzmann (SC Oberstdorf)
2. Platz Beatrice Zimmermann (SUI)
3. Platz Jasmin Taylor (GBR)

5. Platz Kathrin Reischmann (Skiclub Gottmadingen)
9. Platz Anne Kessler (DAV Überlingen)

Herren:
1. Platz Jure Ales (SLO)
2. Platz Bastien Dayer (SUI)
3. Platz Trym Nygaart Loeken (NOR)

9. Platz Thomas Orlovius (SC Sonthofen)
9. Platz Louis Uber (Vfl Pfullingen)
17. Platz Christoph Frank (Ski Club Kandel)
17. Platz Max Sautter (TSV-Eningen)
17. Platz Leonhard Müller (WSV Unterjoch)
17. Platz Robin Kraft (SC Rothenberg)
17. Platz Platz Maximilian Uber (Vfl Pfullingen)
DNQ Julian Seubert (Schneelaufverein Ravensburg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.